Endkunde Update auf Attain - Lizenzproblem?

Hallo, wir sind Endkunde und möchten unser Update auf Attain selber machen. Wie wird dies Lizenztechnisch gehandhabt? Mit unserer Kundenlizenz (Sol Dev) haben wir natürlich kein Zugriff auf alle Module, müssen aber natürlich mergen. Hat jemand Erfahrung damit? Vielen Dank und viele Grüße Sven

Hi Sven! Hmmm … ein Update von 2.x auf 3.x ist zunächst mal keine einfache Sache, da 3.6 viele neue Funktionen und Abläufe beinhaltet, so daß eine einfache Übernahme der Individualanpassungen sicher nicht zu empfehelen ist: Hier sollte die Gelegenheit genutzt werden, das System zu “re-engineeren” … hängt natürlich vom “Individualisierungs-Grad” ab … Ob es sinnvoll ist, dieses Upgrade selber zu machen, hängt natürlich stark von eurem “KnowHow” ab (wir hatten diesen Thread vor kurzem). Denn technisch gesehen, ist so ein Upgrade ja kein “Hexenwerk”, auch NSC-Entwickler sind nur Menschen, oder [;)] Eigene Erfahrungen: Auch wir führen solche Upgrades in Eigenregie (Application Builder, Solution Developer) durch, so z.B. vor etwa 2 Jahren von 1.2 auf 2.6 - aber immer mit einem Coach von unserem NSC! Dieser Unterstütz uns hauptsächlich bei der Prozess-Analyse und der -Gestaltung, nur in geringem Maße bei der Entwicklung. Auch für dieses Jahr streben wir einen Release-Wechsel an, von 2.6 nach 3.6, wobei wir analog vorgehen: immer mit einem (oder mehreren) NSC-Consultant(s) “im Genick” - vor allem wenn’s um “Spezialwissen” geht. Wir stellen somit sicher, daß wir im “Eigenbau” nicht ständig das Rad neu erfinden, sondern soweit wie möglich den Standard nutzen. Bei Individualanpassungen lassen wir uns gerne beraten, wo/wie sie am geschicktesten zu implementieren sind. Zudem gibt es Bereiche in der Software, von denen wir ganz bewußt die Finger lassen: Alle “empfindlichen” Eigriffe in Fibu und KoRe, da es hier soz. um “höhere Werte” geht. Ich kann dir nur empfehlen, euch von eurem NSC beraten zu lassen. Wie gesagt, diese Coaching-Verfahren hat sich bei uns sehr bewährt. Gruß, Jörg